Monsanto-Datenschutzrichtlinie

Monsanto

Website-Datenschutzhinweis

Letzte Änderung 14.5.2018

Monsanto Company- siehe unten im Abschnitt 7 für Kontaktinformationen - („Monsanto“ oder „wir“ oder „unser/unsere/unseres“) und jede ihrer verbundenen Unternehmen und Tochtergesellschaften (zusammen die „Monsanto-Gruppe“) nehmen den Datenschutz ernst. Dieser Website-Datenschutzhinweis („Hinweis“) informiert die Nutzer der Monsanto.de („Website“) über die Art und Weise, wie Monsanto als Datenschutzverantwortlicher im Sinne der Datenschutzgrundverordnung („DSGVO“) die personenbezogenen Daten und andere Informationen solcher Nutzer in Verbindung mit ihrer Nutzung der Website sammelt und verarbeitet.

Bitte beachten Sie, dass für andere Websites der Monsanto-Gruppe, Dienstleistungen oder Beziehungen zu Nutzern, Lieferanten oder Kunden andere Datenschutzbestimmungen gelten können. Dieser Hinweis gilt nicht für Websites Dritter, auf die von dieser Website aus verwiesen wird.

Inhaltsübersicht

  1. Kategorien personenbezogener Daten, Verarbeitungszwecke und Rechtsgrundlagen
  2. Konsequenzen, wenn Sie Ihre Daten nicht angeben
  3. Kategorien von Empfängern und internationalen Übertragungen
  4. Aufbewahrungsfristen
  5. Ihre Rechte
  6. Cookies und andere Tracking-Technologien
  7. Fragen und Kontaktdaten

  1. Kategorien von personenbezogenen Daten, Verarbeitungszwecke, Rechtsgrundlage Welche personenbezogenen Daten verarbeiten wir über Sie und warum? Welche Rechtsgrundlagen gibt es dafür?

  • Nutzungsdaten: Im Zusammenhang mit Ihrem Besuch der Website sammeln wir die folgenden Informationen: z. B. Angaben zu Ihrem Browser (z. B. Typ, Version, Sprache); das Betriebssystem und die Benutzeroberfläche; die Website, von der aus Sie uns besuchen (URL); die Seite(n), die Sie auf unserer Website besuchen; das Datum und die Uhrzeit des Zugriffs auf unsere Website und die Zeitzonendifferenz; der Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode, die übertragene Datenmenge, die Adresse des Internetprotokolls (IP).

Zwecke: Die Nutzungsdaten werden verwendet, um Ihnen den Zugang zu der Website zu ermöglichen, die Sicherheit der Website aufrechtzuerhalten oder wiederherzustellen oder um technische Störungen und/oder Fehler bei der Übermittlung der elektronischen Kommunikation zu erkennen.

Rechtsgrundlage:

  • Die Verarbeitung ist für die Zwecke der berechtigten Interessen erforderlich, die von uns oder von Dritten (z. B. verbundenen Unternehmen oder Tochtergesellschaften der Monsanto-Gruppe) verfolgt werden, es sei denn, diese Interessen werden durch die Interessen oder Grundrechte und Freiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordert, außer Kraft gesetzt (Art. 6, Abs. 1 Buchst. (f) der DSGVO). Solche Interessen sind, Ihnen den Zugriff auf die Website zu ermöglichen, wie von Ihnen gewünscht, und andere Zwecke, wie oben dargelegt, zu erreichen. Weitere Informationen zu dieser Rechtsgrundlage und dem jeweiligen Interessenausgleich können Sie bei uns unter Verwendung der Angaben in Abschnitt 7 anfordern.
  • Die Verarbeitung ist für die Durchführung eines Vertrages notwendig, an dem Sie beteiligt sind, oder um auf Ihren Wunsch vor Vertragsabschluss Schritte zu unternehmen (Art. 6, Abs. 1 Buchst. (a) der DSGVO).
  • Kontodaten: Wenn Sie ein Konto auf unserer Website eröffnen, werden Sie gebeten, die folgenden persönlichen Daten über sich anzugeben: z. B. Benutzer-ID; Passwort; E-Mail-Adresse; Name; Adresse; Informationen über Ihr Unternehmen oder Ihren Beruf; warum Sie sich für unsere Website interessieren; bestimmte Mitteilungen, die wir von Ihnen erhalten.

Zwecke: Die Kontodaten verwenden wir für die Kontoführung, die Beantwortung Ihrer Fragen oder Informationsanfragen, die Bereitstellung gewünschter Produkte oder Dienstleistungen, die Bereitstellung von Marketingmaterial im gesetzlich zulässigen Umfang, die Verbesserung der Nutzbarkeit und Freundlichkeit unserer Website, die Sicherstellung, dass die auf der Website bereitgestellten Informationen rechtzeitig und relevant sind und Ihren Bedürfnissen entsprechen, die Analyse Ihrer Interessen für Marketingzwecke, die technische Verwaltung und Support, den Schutz von Monsanto vor einer Bedrohung oder anderen wahrgenommenen Sicherheitsrisiken oder anderen Zwecken, denen Sie zugestimmt haben.

Rechtsgrundlagen:

  • Die Verarbeitung ist für die Erfüllung eines Vertrages notwendig, an dem Sie beteiligt sind, oder um auf Ihren Wunsch vor Vertragsabschluss Schritte zu unternehmen (Art. 6, Abs. 1 Buchst. (a) der DSGVO).
  • Die Verarbeitung ist notwendig, um einer gesetzlichen Verpflichtung nachzukommen, der wir unterliegen (Art. 6, Abs. 1 Buchst. (c) der DSGVO).
  • Die Verarbeitung ist für die Zwecke der berechtigten Interessen erforderlich, die von uns oder von Dritten (z. B. verbundenen Unternehmen oder Tochtergesellschaften der Monsanto-Gruppe) verfolgt werden, es sei denn, diese Interessen werden durch die Interessen oder Grundrechte und Freiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordert, außer Kraft gesetzt (Art. 6, Abs. 1 Buchst. (f) der DSGVO). Solche Interessen sind die Einrichtung und Verwaltung Ihres Kontos, wie von Ihnen gewünscht, und die Erreichung der anderen oben genannten Zwecke. Weitere Informationen zu dieser Rechtsgrundlage und dem jeweiligen Interessenausgleich können Sie bei uns unter Verwendung der Angaben in Abschnitt 7 anfordern.
  • Online-Formulardaten: Manchmal können Sie uns Kommentare, Fragen oder ähnliches über Online-Formulare schicken. Sie können dann die folgenden persönlichen Daten über sich angeben: z. B. E-Mail-Adresse; Name; Adresse; Informationen über Ihr Unternehmen oder Ihren Beruf; Inhalt des Feedbacks.

Zwecke: Online-Formulardaten werden verwendet, um Ihre Anfrage zu beantworten und Ihnen die gewünschten Informationen, Produkte oder Dienstleistungen oder für andere von Ihnen gewünschten Zwecke zu liefern.

Rechtsgrundlagen

  • Die Verarbeitung ist für die Erfüllung eines Vertrages notwendig, an dem Sie beteiligt sind, oder um auf Ihren Wunsch vor Vertragsabschluss Schritte zu unternehmen (Art. 6, Abs. 1 Buchst. (a) der DSGVO).
  • Die Verarbeitung ist notwendig, um einer gesetzlichen Verpflichtung nachzukommen, der wir unterliegen (Art. 6, Abs. 1 Buchst. (c) der DSGVO).
  • Die Verarbeitung ist für die Zwecke der berechtigten Interessen erforderlich, die von uns oder von Dritten (z. B. verbundenen Unternehmen oder Tochtergesellschaften der Monsanto-Gruppe) verfolgt werden, es sei denn, diese Interessen werden durch die Interessen oder Grundrechte und Freiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordert, außer Kraft gesetzt (Art. 6, Abs. 1 Buchst. (f) der DSGVO). Solche Interessen sind die Beantwortung Ihrer Anfrage und die Erreichung der anderen oben genannten Zwecke. Weitere Informationen zu dieser Rechtsgrundlage und dem jeweiligen Interessenausgleich können Sie bei uns unter Verwendung der Angaben in Abschnitt 7 anfordern.
  • Transaktionsdaten: Wenn Sie unsere Website verwenden, um Transaktionen mit Monsanto oder verbundenen Unternehmen oder Tochtergesellschaften der Monsanto-Gruppe einzugehen, indem Sie Produkte oder Dienstleistungen anfordern, erheben und verarbeiten wir die folgenden personenbezogenen Daten über Sie: z. B. Benutzer-ID; Passwort; E-Mail-Adresse; Name; Adresse; Informationen über Ihr Unternehmen oder Ihren Beruf; Zahlungsdaten (z. B. Kreditkarten- und Bankdaten); Rechnungsstellungs- und Lieferadresse; Art und Menge des Produkts; Kaufpreis, Bestelldatum; Bestellstatus; Rücksendungen von Produkten; Kunden-Support-Fragen; Korrespondenz; Informationen über die Pestizide und Lizenzen, die Sie halten.

Zwecke: Die Transaktionsdaten werden zur Durchführung des Vertragsverhältnisses, der Transaktion und der Produktbestellung, zur Erbringung von Kundendienstleistungen, zur Einhaltung gesetzlicher Verpflichtungen, zur Verteidigung, Begründung und Ausübung rechtlicher Ansprüche, zur Bereitstellung von Marketingmaterial im gesetzlich zulässigen Umfang, zum Schutz von Monsanto vor einer Bedrohung oder anderen wahrgenommenen Sicherheitsrisiken und zur Analyse Ihrer Interessen für Marketingzwecke verwendet.

Rechtsgrundlagen

  • Die Verarbeitung ist für die Erfüllung eines Vertrages notwendig, an dem Sie beteiligt sind, oder um auf Ihren Wunsch vor Vertragsabschluss Schritte zu unternehmen (Art. 6, Abs. 1 Buchst. (a) der DSGVO).
  • Die Verarbeitung ist notwendig, um einer gesetzlichen Verpflichtung nachzukommen, der wir unterliegen (Art. 6, Abs. 1 Buchst. (c) der DSGVO).
  • Die Verarbeitung ist für die Zwecke der berechtigten Interessen erforderlich, die von uns oder von Dritten (z. B. verbundenen Unternehmen oder Tochtergesellschaften der Monsanto-Gruppe) verfolgt werden, es sei denn, diese Interessen werden durch die Interessen oder Grundrechte und Freiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordert, außer Kraft gesetzt (Art. 6, Abs. 1 Buchst. (f) der DSGVO). Diese Interessen sollen die oben genannten Ziele erreichen. Weitere Informationen zu dieser Rechtsgrundlage und dem jeweiligen Interessenausgleich können Sie bei uns unter Verwendung der Angaben in Abschnitt 7 anfordern.
  • Umfrage- und Wettbewerbsdaten: Wenn Sie an Umfragen oder Wettbewerben teilnehmen, erheben und verarbeiten wir die folgenden personenbezogenen Daten über Sie: z. B. E-Mail-Adresse; Name; Adresse; Informationen über Ihr Unternehmen oder Ihren Beruf; Feedback zur Umfrage oder Informationen, die Sie zusammen mit dem Wettbewerb erhalten haben; Auswahl als Gewinner des Wettbewerbs; Preis des Wettbewerbs; zusätzliche demografische Informationen.

Zwecke: Die Umfrage- und Wettbewerbsdaten werden für die Durchführung einer Umfrage oder des Wettbewerbs, die Information des Wettbewerbsgewinners, die Übergabe des Preises an den Gewinner des Wettbewerbs, die Analyse Ihrer Interessen zu Marketingzwecken, die Verbesserung unseres Produktdesigns und die Bewertung der Marktnachfrage verwendet.

Rechtsgrundlagen

  • Die Verarbeitung ist für die Erfüllung eines Vertrages notwendig, an dem Sie beteiligt sind, oder um auf Ihren Wunsch vor Vertragsabschluss Schritte zu unternehmen (Art. 6, Abs. 1 Buchst. (a) der DSGVO).
  • Die Verarbeitung ist notwendig, um einer gesetzlichen Verpflichtung nachzukommen, der wir unterliegen (Art. 6, Abs. 1 Buchst. (c) der DSGVO).
  • Die Verarbeitung ist für die Zwecke der berechtigten Interessen erforderlich, die von uns oder von Dritten (z. B. verbundenen Unternehmen oder Tochtergesellschaften der Monsanto-Gruppe) verfolgt werden, es sei denn, diese Interessen werden durch die Interessen oder Grundrechte und Freiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordert, außer Kraft gesetzt (Art. 6, Abs. 1 Buchst. (f) der DSGVO). Solche Interessen sind die Durchführung der Umfrage oder des Wettbewerbs und die Erreichung der anderen oben genannten Zwecke. Weitere Informationen zu dieser Rechtsgrundlage und dem jeweiligen Interessenausgleich können Sie bei uns unter Verwendung der Angaben in Abschnitt 7 anfordern.
  • Sie haben Ihre Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für einen oder mehrere bestimmte Zwecke erteilt (Art. 6, Abs 1 Buchst (a) der DSGVO). Wenn Sie Ihre Einwilligung erteilt haben, können Sie diese jederzeit gemäß Abschnitt 5 widerrufen. Ein solcher Widerruf hat keinen Einfluss auf die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung vor dem Widerruf der Einwilligung.
  • Newsletter-Daten: Wenn Sie unseren Newsletter erhalten möchten, erheben und verarbeiten wir die folgenden personenbezogenen Daten über Sie: z. B. Name, E-Mail-Adresse und Anfrage zum Erhalt von Marketing-E-Mails.

Zwecke: Die Newsletter-Daten werden für die Bereitstellung der Newsletter und andere Marketingmaterialien, soweit gesetzlich zulässig, sowie für die Analyse Ihrer Interessen zu Marketingzwecken verwendet.

Rechtsgrundlagen

  • Sie haben Ihre Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für einen oder mehrere bestimmte Zwecke erteilt (Art. 6, Abs 1 Buchst (a) der DSGVO). Wenn Sie Ihre Einwilligung erteilt haben, können Sie diese jederzeit gemäß Abschnitt 5 widerrufen. Ein solcher Widerruf hat keinen Einfluss auf die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung vor dem Widerruf der Einwilligung.
  • Die Verarbeitung ist für die Zwecke der berechtigten Interessen erforderlich, die von uns oder von Dritten (z. B. verbundenen Unternehmen oder Tochtergesellschaften der Monsanto-Gruppe) verfolgt werden, es sei denn, diese Interessen werden durch die Interessen oder Grundrechte und Freiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordert, außer Kraft gesetzt (Art. 6, Abs. 1 Buchst. (f) der DSGVO). Diese Interessen sollen die oben genannten Ziele erreichen. Weitere Informationen zu dieser Rechtsgrundlage und dem jeweiligen Interessenausgleich können Sie bei uns unter Verwendung der Angaben in Abschnitt 7 anfordern.
  1. - Was passiert, wenn Sie sie nicht angeben?

Die Angabe Ihrer persönlichen Daten wird in der Regel nicht durch eine gesetzliche oder vertragliche Verpflichtung erfordert. Die Angabe bestimmter personenbezogener Daten ist jedoch erforderlich, um unsere Website zu besuchen, einen Vertrag mit uns abzuschließen oder unsere Dienstleistungen/Produkte nach Ihren Wünschen zu erhalten. In bestimmten Fällen ist die Angabe Ihrer persönlichen Daten freiwillig.

Wenn Sie Ihre personenbezogenen Daten nicht zur Verfügung stellen, kann dies zu Nachteilen für Sie führen - zum Beispiel kann es sein, dass Sie bestimmte Dienstleistungen nicht in Anspruch nehmen können. Sofern nicht anders angegeben, führt die Nichtangabe Ihrer persönlichen Daten zu keinen rechtlichen Konsequenzen für Sie.

  1. Kategorien von Empfängern und internationalen Übertragungen - Wem übermitteln wir Ihre persönlichen Daten und wo befinden sie sich?
  • Empfänger

Sie sollten damit rechnen, dass wir Ihre personenbezogenen Daten zu den oben beschriebenen Zwecken an Dritte weitergeben:

  • Innerhalb der Monsanto-Gruppe: Unsere Muttergesellschaft, das Monsanto-Unternehmen in den USA, und alle ihre verbundenen Unternehmen und Tochtergesellschaften innerhalb der globalen Monsanto-Gruppe (link hier) erhalten Ihre persönlichen Daten nach Bedarf für die oben beschriebenen Verarbeitungszwecke. Abhängig von den Kategorien personenbezogener Daten und den Zwecken, für die die personenbezogenen Daten erhoben wurden, erhalten verschiedene interne Abteilungen innerhalb von Monsanto Ihre personenbezogenen Daten. Zum Beispiel hat unsere IT-Abteilung Zugriff auf Ihre Kontodaten, und unsere Verkaufsabteilungen haben Zugriff auf Ihre Daten in Bezug auf eine Untersuchung, um darauf zu reagieren. Darüber hinaus haben andere Abteilungen innerhalb von Monsanto Zugriff auf bestimmte personenbezogene Daten über Sie auf eine „Kenntnis notwendig“ - Grundlage, wie die Rechtsabteilung, die Finanzabteilung oder die interne Prüfung.
  • Mit Datenverarbeitern: Bestimmte Drittanbieter wie z. B. IT-Supportanbieter, ob angeschlossen oder nicht, erhalten Ihre personenbezogenen Daten, um diese Daten unter entsprechenden Anweisungen („Verarbeiter“) zu verarbeiten, soweit dies für die oben beschriebenen Verarbeitungszwecke erforderlich ist, wie Website- Dienstleister, Kundendienstanbieter, Marketing-Dienstleister, IT-Supportdienstleister oder andere Dienstleister, die uns bei der Pflege unserer Geschäftsbeziehung mit Ihnen unterstützen. Die Datenverantwortlichen sind vertraglich verpflichtet, angemessene technische und organisatorische Sicherheitsvorkehrungen zum Schutz der personenbezogenen Daten zu treffen und die personenbezogenen Daten nur nach Anweisung zu verarbeiten.
  • Andere Empfänger: Wir können - unter Beachtung des geltenden Datenschutzrechts - personenbezogene Daten an Strafverfolgungsbehörden, Regierungsbehörden, Justizbehörden, Rechtsberater, externe Berater oder Geschäftspartner übermitteln. Im Falle einer Unternehmensfusion oder -übernahme können personenbezogene Daten an die an der Fusion oder Übernahme beteiligten Dritten weitergegeben werden. Wir geben Ihre personenbezogenen Daten nicht ohne Ihr Einverständnis an Dritte zu Werbe- oder Marketingzwecken oder zu anderen Zwecken weiter.

Der Zugang zu Ihren personenbezogenen Daten beschränkt sich auf diejenigen Personen, die ihn haben müssen, um ihre Aufgaben zu erfüllen. Monsanto wird Ihre persönlichen Daten auch an professionelle Berater, Regierungsbehörden und Gerichte weitergeben, soweit dies gesetzlich vorgeschrieben oder zulässig ist.

  • Internationale Datenübertragungen

Sie sollten davon ausgehen, dass sich die oben aufgeführten Empfänger, die Ihre personenbezogenen Daten erhalten oder Zugriff darauf haben, innerhalb oder außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums („EWR“) befinden.

  • Einige Empfänger außerhalb des EWR sind nach dem EU-U.S. Privacy Shield zertifiziert und andere befinden sich in Ländern mit Angemessenheitsentscheidungen gemäß Art. 45 der DSGVO. Diese Empfänger befinden sich in den USA (wenn unter den EU-USA- Privacy Shield zertifiziert, klicken Sie hier für die vollständige Liste) und die Übertragung wird damit jeweils als datenschutzrechtlich angemessen nach dem europäischen Datenschutzrecht anerkannt.
  • Weitere Empfänger befinden sich in Ländern, die aus datenschutzrechtlicher Sicht kein angemessenes Schutzniveau bieten (insbesondere die USA (sofern nicht nach EU-U.S. Privacy Shield zertifiziert). Wir werden alle erforderlichen Maßnahmen ergreifen, um sicherzustellen, dass Übertragungen aus dem EWR gemäß den geltenden Datenschutzvorschriften angemessen geschützt werden.

In Bezug auf Übertragungen in Länder, die kein angemessenes Datenschutzniveau bieten, werden wir die Übertragung auf angemessene Schutzmaßnahmen stützen, wie z. B. unternehmensinterne Vorschriften (Art. 46, Abs. 2 Buchst (b) und Art. 47 der DGSVO), Standard-Datenschutzklauseln, wie sie von der Europäischen Kommission oder einer Aufsichtsbehörde übernommen werden (Art. 46, Abs. 2 Buchst (c) und (d) der DSGVO), genehmigte Verhaltenskodizes, zusammen mit verbindlichen und vollstreckbaren Verpflichtungen des Empfängers (Art. 46, Abs. 2 Buchst (e) der DGSVO) oder genehmigte Zertifizierungsmechanismen, zusammen mit verbindlichen und vollstreckbaren Verpflichtungen des Empfängers (Art. 46, Abs. 2 Buchst (f) der DGSVO). Sie können eine Kopie dieser angemessenen Sicherheitsmaßnahmen anfordern, indem Sie uns wie im Abschnitt 7 unten beschrieben kontaktieren.

  1. Aufbewahrungszeiträume Wie lange bewahren wir Ihre persönlichen Daten auf?

Ihre persönlichen Daten werden so lange gespeichert, wie es nötig ist, um Ihnen die gewünschten Dienstleistungen und Produkte anbieten zu können. Sobald Sie das Vertragsverhältnis mit uns gekündigt, Ihr Konto gelöscht, die Umfrage oder der Wettbewerb abgeschlossen oder die Beziehung mit uns anderweitig beendet haben, werden wir Ihre personenbezogenen Daten aus unseren Systemen und Aufzeichnungen entfernen und/oder Maßnahmen ergreifen, um sie ordnungsgemäß zu anonymisieren, so dass Sie nicht mehr identifiziert werden können (es sei denn, wir müssen Ihre Daten aufbewahren, um gesetzliche oder behördliche Verpflichtungen zu erfüllen, denen Monsanto unterliegt - z. B. Steuerzwecke).

Persönliche Daten werden grundsätzlich gelöscht, wenn sie nach der letzten Interaktion und geschäftlichen Kontakt zwischen Ihnen und Monsanto nicht mehr benötigt werden. Wir behalten jedoch Ihre Kontaktdaten und Interessen an unseren Produkten oder Dienstleistungen für einen längeren Zeitraum, wenn Monsanto Ihnen Marketingmaterial zusenden darf. Außerdem löschen wir in der Regel Verträge, Mitteilungen und Geschäftsbriefe, die personenbezogene Daten enthalten, oder wir löschen personenbezogene Daten zehn Jahre nach deren Beendigung oder Erstellung aus solchen Dokumenten, da diese Daten gesetzlichen Aufbewahrungspflichten unterliegen können, die häufig eine Aufbewahrung von bis zu zehn Jahren erfordern.

Wir dürfen Ihre personenbezogenen Daten auch nach Beendigung des Vertragsverhältnisses auf einer „Kenntnis notwendig“-Grundlage und nur dann aufbewahren, wenn Ihre personenbezogenen Daten zur Erfüllung anderer anwendbarer Gesetze erforderlich sind oder wenn wir Ihre personenbezogenen Daten zur Begründung, Ausübung oder Verteidigung eines Rechtsanspruchs benötigt werden. Soweit möglich werden wir nach Beendigung des Vertragsverhältnisses die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für solche begrenzten Zwecke einschränken.

  1. Ihre Rechte Welche Rechte haben Sie und wie können Sie Ihre Rechte geltend machen?

Das Recht, Ihre Zustimmung zu widerrufen: Wenn Sie Ihre Einwilligung zu bestimmten Arten von Verarbeitungstätigkeiten (insbesondere zum Erhalt bestimmter Direktmarketing-Mitteilungen) erteilt haben, können Sie diese jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Ein solcher Widerruf hat keinen Einfluss auf die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung vor dem Widerruf der Einwilligung. Sie können Ihre Einwilligung widerrufen, indem Sie sich entweder an den Datenverantwortlichen oder an den Datenschutzbeauftragten wenden, wie im Abschnitt 7 aufgelistet.

Zusätzliche Datenschutzrechte: Nach geltendem Datenschutzrecht haben Sie das Recht: (i) Zugriff auf Ihre persönlichen Daten anzufordern; (ii) die Berichtigung Ihrer persönlichen Daten anzufordern; (iii) die Löschung Ihrer persönlichen Daten anzufordern; (iv) die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten anzufordern; (v) die Übertragbarkeit der Daten anzufordern; und/oder (vi) der Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten zu widersprechen. Nachfolgend finden Sie weitere Informationen zu Ihren Rechten, soweit die DSGVO zutrifft. Bitte beachten Sie, dass diese vorgenannten Rechte nach dem anwendbaren lokalen Datenschutzgesetz eingeschränkt werden können.

  • Recht auf Zugriff auf Ihre persönlichen Daten: Wie im geltenden Datenschutzgesetz vorgesehen, haben Sie das Recht, von uns eine Bestätigung darüber zu erhalten, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, verarbeitet werden oder nicht, und falls wir es tun, Zugriff auf die personenbezogenen Daten anzufordern. Zu diesen Zugangsdaten gehören unter anderem die Zwecke der Verarbeitung, die Kategorien betroffener personenbezogener Daten und die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, denen die personenbezogenen Daten mitgeteilt wurden oder werden. Dies ist jedoch kein absolutes Recht, und die Interessen anderer Personen können Ihr Zugriffsrecht einschränken.

Sie haben auch das Recht, kostenlos eine Kopie Ihrer von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu erhalten. Für weitere von Ihnen angeforderte Kopien können wir eine angemessene Gebühr anhand der Verwaltungskosten berechnen.

  • Recht auf Anforderung der Berichtigung: Wie vom geltenden Datenschutzgesetz vorgesehen, haben Sie das Recht, von uns die Berichtigung unrichtiger personenbezogener Daten über Sie zu verlangen. Abhängig von den Zwecken der Verarbeitung haben Sie möglicherweise das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten zu veranlassen, indem Sie eine ergänzende Erklärung abgeben.
  • Recht auf Löschung (Recht auf Vergessenwerden): Wie im geltenden Datenschutzgesetz vorgesehen, haben Sie das Recht, von uns die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten anzufordern, und wir sind möglicherweise verpflichtet, diese zu löschen.
  • Recht auf Anforderung einer Verarbeitungseinschränkung: Wie im geltenden Datenschutzgesetz vorgesehen, haben Sie das Recht, von uns Auskunft zu erhalten, und wir sind möglicherweise verpflichtet, die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzuschränken. In diesem Fall werden die entsprechenden Daten gekennzeichnet und dürfen nur für bestimmte Zwecke von uns verarbeitet werden.
  • Recht auf Anforderung der Datenübertragbarkeit: Wie im geltenden Datenschutzgesetz vorgesehen, haben Sie das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns zur Verfügung gestellt haben, in einem strukturierten, allgemein gebräuchlichen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und Sie haben das Recht, diese personenbezogenen Daten ungehindert von uns an eine andere Stelle zu übermitteln, an der die Verarbeitung automatisiert erfolgt und auf Zustimmung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchst. (a) der DSGVO oder vertraglich gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchst. (b) der DSGVO beruht.
  • Widerspruchsrecht:

Unter bestimmten Umständen haben Sie das Recht, jederzeit aus Gründen, die Ihre besondere Situation betreffen, der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns zu widersprechen, und wir sind verpflichtet, Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr zu verarbeiten. Ein solches Widerspruchsrecht besteht insbesondere dann, wenn wir Ihre personenbezogenen Daten zum Zwecke der Profilerstellung erheben und verarbeiten, um Ihre Interessen an unseren Produkten und Dienstleistungen oder für bestimmte Arten des Direktmarketings besser zu verstehen.

Wenn Sie ein Widerspruchsrecht haben und dieses Recht ausüben, werden Ihre personenbezogenen Daten von uns nicht mehr für solche Zwecke verarbeitet.. Sie können von diesem Recht Gebrauch machen, indem Sie uns wie in Abschnitt 7 beschrieben kontaktieren.

Ein Widerspruchsrecht besteht jedoch insbesondere dann nicht, wenn die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erforderlich ist, um Schritte vor dem Vertragsabschluss zu ergreifen oder um einen bereits geschlossenen Vertrag durchzuführen.

  1. Cookies und andere Tracking-Technologien

Diese Website verwendet Cookies und andere Tracking-Technologien. Für weitere Informationen lesen Sie bitte unsere Cookie-Richtlinie.

  1. Fragen und Kontaktdaten

 Wenn Sie Fragen hierzu haben oder wenn Sie Ihre Rechte geltend machen wollen, wie oben in Abschnitt 5 angegeben, kontaktieren Sie uns bitte unter:
800 North Lindbergh Blvd, St. Louis, MO 63167 emea.datasubjectsrights@monsanto.com , 1 314 694 1000

Der Datenschutzbeauftragte von Monsanto ist erreichbar unter: dan.manolescu@monsanto.com